Kids on Bike (6-9 Jahre)

Bollenhut – Kids On Bike

„ Biken wie die Großen – nur viel cooler“

In unseren Kids on Bike Kursen möchten wir Kinder für das Hobby Mountainbiken begeistern, gemeinsam die Natur erleben und spielerisch und altersangepasst Sozialkompetenz und Umweltverträgliches Biken vermitteln. Das Ganze natürlich mit einer Riesen Portion Spaß, denn so lernt es sich am besten.
Als Grundlage dient das „Kids on Bike- Natureride“ Programm der DIMB e.V. (Deutsche Initiative Mountainbike e.V.), die uns mit ihrem Ausbildungsprogramm zum Kids on Bike Scout das nötige Rüstzeug an die Hand gegeben haben. Kids on Bike Scout Rene‘ profitiert in unseren Kursen sehr von seiner langjährigen Erfahrung in der Jugendvereinsarbeit.
Treffpunkt:
Zum Einbollen in Denzlingen, Parkplatz am Sportplatz des FC Denzlingen
Uhrzeit:

16.00-18.00Uhr

Alter:
6 bis 9 Jahre
Dauer:
5 x 2h
Termine:
  • 02.05./09.05./16.05./23.05./30.05.2022 (5x2h immer Montag)
  • 27.06./04.07./11.07./18.07./25.07.2022(5x2h immer Montag)
  • 12.09./19.09./26.09./10.10./17.10.2022(5x2h immer Montag)
Kosten:
185,-€
Was brauchst Du für den Kurs:

Ein gut gewartetes, passendes Mountainbike, Witterungsgerechte Kleidung, einen passenden Helm, lange Fahrradhandschuhe, eine Bike- oder Sonnenbrille, Sonnenschutzcreme, Insektenschutz, einen Rucksack mit kleiner Brotzeit, etwas Obst sowie ausreichend zu Trinken. Für die Übungen empfehlen wir eine entsprechende Schutzausrüstung, wenn vorhanden Protektoren, möglich sind aber auch Scheinbeinschoner, wie man sie vom Fußball kennt oder Schützer vom Inlineskaten.

Wichtig:
Es besteht Helmpflicht. Die Kinder werden am Veranstaltungstag von den Eltern zum Treffpunkt gebracht und nach Veranstaltungsende dort wieder abgeholt.
Deine Trainer:

Silke Borris (staatlich anerkannte Erzieherin und MTB-Trailscout), Rene‘ Schikowski (Kids on Bike Scout, C-Trainer BDR, MTB-Guide, Level-3-Fahrtechniktrainer, Sportmentaltrainer)

Nimm jetzt Kontakt auf und stell uns deine Fragen!
Unser Kursinhalt:
In 5 Doppelstunden erlernen wir die Basisfahrtechniken und sind zu gleichen Teilen sowohl auf dem auf dem Übungsplatz als auch auf Übungstour unterwegs. Regelmäßige Wiederholungen festigen das Erlernte.
– Begrüßung: Wir lernen uns und den Biker-Gruß kennen und das sogar auf dem Bike
– Beim Bike-Check lernen wir unsere Fahrräder kennen und überprüfen sie gemeinsam auf Sicherheitsmängel, das hilft uns noch sorgsamer mit unseren Fahrrädern umzugehen.
– Mini-Schrauber-Kurs: kleine Mängel selbst mit Hilfestellung beheben
– Ausrüstungs-Check: Helm, Handschuh, Rucksack und unser lässiges Biker Outfit unter der Lupe
– Stehen oder Sitzen? Flamingo oder Cowboy? Deine Position auf dem Bike. Wir finden es raus.
– Gorilla und Eiskugel? Wie passt denn das zusammen? Lass dich überraschen.
– Schredderbremse? Lieber nicht: „ Ohne bist Du länger schnell und am Ende dann wirklich langsamer. Versprochen. Das ist auch viel sicherer und Du schonst die Umwelt. Die Wurzeln der Bäume sagen jetzt schon Danke. Mama‘s und Papa‘ s Geldbeutel als Reifenkasse natürlich auch.
– Wie funktioniert das Balancieren? Im Aquarium und beim Schneckenrennen lernen wir es.
– Bike-Limbo? Was damit wohl gemeint ist?
– Springen und Schanzen über unseren MTB-Hopper und Palettenparcour
– immer wieder gerne: „Eisdielen-Tricks für den Coolness-Faktor bei den Kumpels und Kumpelinen“
– und natürlich darf auch eine kleine Tour nicht fehlen
– am Schluss unserer Trainings gibt es immer ein „Blitzlicht“, Was war cool und was geht besser? Hier können wir es ungeniert sagen: „Kindermund tut Wahrheit kund“. Die Trainer freut es, denn hier ist ihre Chance zur Weiterentwicklung.
Bollenhut.bike Kids on Bike Kurs
Bollenhut.bike Kids Kurse
Bollenhut.bike Kids Kurse

Teens on Bike (10-12 Jahre)

Bollenhut – Teens on Bike

„ Biken wie die Großen – nur viel cooler für die Altersgruppe 10-12 Jahre“

In unseren Teens on Bike Kursen möchten wir Kinder und Jugendliche für das Hobby Mountainbiken begeistern, mit ihnen gemeinsam die Natur erleben und spielerisch und altersangepasst Sozialkompetenz und Umweltverträgliches Biken vermitteln. Das Ganze natürlich gemischt mit einer Riesen Portion Spaß, denn so lernt es sich am besten.

Als  Grundlage dient das „Kids on Bike- Natureride“ Programm der DIMB e.V. (Deutsche Initiative Mountainbike e.V.), die uns mit ihrem Ausbildungsprogramm zum Kids on Bike Scout das nötige Rüstzeug an die Hand gegeben haben. Unser Fahrtechniktrainer Rene‘ profitiert in unseren Kursen sehr von seiner langjährigen Erfahrung in der Jugendvereinsarbeit.

Dieser Kurs ist in 5 Übungseinheiten zu je 2h aufgeteilt, die als Nachmittagskurse unter der Woche stattfinden. Wir üben auf dem Übungsplatz, sind aber auch auf Tour und wenden das Gelernte im Gelände an.

Unser Kursinhalt:

 Trainings – Teil 1:

„Rene‘ fährt gerne Rad“- ein witziges Namensspiel zum gemeinsamen Kennenlernen.

„ Check Dein Bike – wir lernen Naggeln“ –  Ja Wahnsinn, was an so einem Fahrrad alles dran ist. Hier lernen wir die einzelnen Baugruppen kennen und überprüfen sie dann unter Anleitung.

–  „ Check Deinen Style – denn der Helm ist kein Sombrero“ – Gemeinsame Überprüfung unserer Ausrüstung von A wie „Auf dem Kopf der Helm“  bis  Z wie „unsere Schuhbändel sind Zu“ und allem was ein cooler Biker noch so trägt.

„Die Grundposition – die wichtigste, ach was, die allerwichtigste aller Positionen beim Biken“ – Mit ihr steht und fällt Deine Bike Performance. Aber hast Du sie erstmal drauf klappt auch alles Weitere. Spielerisch  und mit ganz viel „Grinsen nicht vergessen“ finden wir Deine richtige Position auf dem Bike. Du wirst staunen, was man hier schon alles beachten muss. Am Ende haben wir die Position, die bei den Großen „Grundposition“ heißt und wir filmen Dich sogar dabei.

„ Blitzlicht- wir wollen Dein Feedback “oder anders ausgedrückt – Was war cool und was war vielleicht uncool? Was müssen wir unbedingt wiederholen und was war Quatsch und  was lassen wir beim nächsten Mal weg?

 

Trainings-Teil 2:

„ Bike- & Stylecheck“ – da wackelt nichts und alles sitzt am richtigen Platz, mal schauen was wir uns vom ersten Mal gemerkt haben.

„ Das Lot im Bauchnabel“ – Wir wiederholen die Grundposition und beim „Schattenfahren“ und im „Haifischbecken“ überprüfen wir uns gegenseitig.

„ Die Aktivierung oder wenn auf dem Trail die Post abgeht“ –  wie aus der Grundposition die Aktivierung wird und warum wir das überhaupt machen, wo es doch so lächerlich aussieht? Wir üben die Bewegungsfolge ein und wenden das Gelernte direkt im Palettenparcour an.

„ Blitzlicht- wir wollen Dein Feedback “oder anders ausgedrückt – Was war cool und was war vielleicht uncool? Was müssen wir unbedingt wiederholen und was war Quatsch und  was lassen wir beim nächsten Mal weg?

 

Trainings-Teil 3:

„ Bike- & Stylecheck“ – beim dritten Mal kennen wir uns echt schon gut aus.

„Schredderbremse ist out – Umweltverträglichkeit ist in “ – Wir üben das Bremsen und die Bremsdosierung und sind am Ende länger schnell und viel sicherer unterwegs. Die Wege bleiben ganz  unsere Eltern freuen sich auch, dass sie nicht schon wieder einen neuen Hinterradreifen für uns kaufen dürfen.

„ Shorty – wer schafft den kürzesten Bremsweg ohne  das Hinterrad zu blockieren? –  Mit ordentlich Speed bis zum Stillstand, denn wir wissen ja jetzt wie es geht.

„ Blitzlicht- wir wollen Dein Feedback “oder anders ausgedrückt – Was war cool und was war vielleicht uncool? Was müssen wir unbedingt wiederholen und was war Quatsch und  was lassen wir beim nächsten Mal weg?

 

Trainings-Teil 4:

„ Bike- & Stylecheck“ – heut zeigen die Teens den Trainern wie es geht

„Hindernisse überwinden- für uns kein Problem“ –  Wir üben das Anheben des Vorder- und Hinterrades und mit dem richtigen Timing überfahren wir ein Seil ohne es mit den Reifen zu berühren. Im Palettenparcour steigern wir uns und stapeln mächtig hoch.

„ Balanceakt – oder heute schon gewippt?  Wir fahren über eine Wippe, und zwar ganz langsam – das wird ein Spaß.  Und dann natürlich auch ganz schnell. Und wer weiß vlt. klappt ja auch Springen.

„ Blitzlicht- wir wollen Dein Feedback “oder anders ausgedrückt – Was war cool und was war vielleicht uncool? Was müssen wir unbedingt wiederholen und was war Quatsch und  was lassen wir beim nächsten Mal weg?

 

Trainings-Teil 5:

„ Bike- & Stylecheck“ – als hätten wir nie was Anderes gemacht

„ Eisdielentricks- Wir werden Die Trickser“ – Heute üben wir Wheelie, Stoppie, Trackie und Manualen was das Bike hergibt. Wenn Manualen klappt Bunnyhoppen wir noch.  Verspieltes Biken und dabei auf keinen Fall das „Grinsen vergessen“.

„ Blitzlicht- wir wollen Dein Feedback “oder anders ausgedrückt – Was war cool und was war vielleicht uncool? Was müssen wir unbedingt wiederholen und was war Quatsch und  was lassen wir beim nächsten Mal weg?

 

Treffpunkt:  In Denzlingen auf dem Parkplatz vom Einbollenstadion. Immer Dienstags von 16.00-18.00 Uhr

 

Dauer: 5 x 2h

 

Altersstufen: 10-12 Jahre

 

Neuer Kurs:

  • Termin ist bald online

 

Preis: 185,00€

 

Was brauchst Du für den Kurs:

Ein gut gewartetes, passendes Mountainbike, Witterungsgerechte Kleidung, einen passenden Helm, lange Fahrradhandschuhe, eine Bike- oder Sonnenbrille, Sonnenschutzcreme, einen Rucksack mit kleiner Brotzeit, etwas Obst sowie ausreichend zu Trinken. Für die Übungen empfehlen wir eine entsprechende Schutzausrüstung, wenn vorhanden Protektoren, möglich sind aber auch Scheinbeinschoner, wie man sie vom Fußball kennt oder Schützer vom Inlineskaten.

 

Wichtig:

Die Teilnahme ist nur mit unterschriebener Einverständniserklärung der Personensorgeberechtigten möglich. Es besteht Helmpflicht. Vor der Veranstaltung machen wir einen Bike- und Ausrüstungscheck. Die Kinder werden am Veranstaltungstag von den Eltern zum Treffpunkt gebracht und nach Veranstaltungsende dort wieder abgeholt.

 

Deine Trainer:

Silke Borris (staatlich anerkannte Erzieherin und MTB-Trailscout), Rene‘ Schikowski (Kids on Bike Scout, C-Trainer BDR, MTB-Guide, Level-3-Fahrtechniktrainer, Sportmentaltrainer i. A.)

 

 

Wir freuen uns auf Deine/Eure Anfrage

Teens on Bike Kurs anfragen
Bollenhut.bike Teens Kurse
Bollenhut.bike Teens Kurse
Bollenhut.bike Teens Kurse